KDFB

FAIRspeisen... lernen Sie mit uns Nürnberg kulinarisch anders kennen!

In diesem Jahr laden die Landfrauen im KDFB Sie unter dem Motto „FAIRspeisen“ zu einer Stadtführung der besonderen Art nach Nürnberg ein.

Was hat ein Steak mit einer Bäuerin in Mosambik zu tun? Wie fair kann ein Lebkuchen sein? Viele der Lebensmittel, die wir Tag für Tag konsumieren, werden unter fragwürdigen   Bedingungen produziert – beim Zuckerrohr-anbau auf den Philippinen oder auch im Supermarkt nebenan.

Die interaktive Stadtführung beleuchtet diese Bedingungen sowie Alternativen in Nürnberg: fair, solidarisch, ökologisch und integrativ.

Lernen Sie mit uns Nürnberg kulinarisch anders kennen! Die ausführlichen Informationen erhalten Sie hier.

 

Die Heilige Margaretha, eine Frau für uns - heute nötiger denn je

Ein Bild der Hl. Margaretha im Bamberger Dom regt zum Nachdenken an. Klein und unscheinbar, fast schon versteckt, befindet es sich rechts im Querhaus, eingearbeitet im „Mühlhausener Altar“. Margaretha hält einen Drachen auf dem Arm, fast wie ein Hündchen. Die Hl. Margaretha wird immer mit einem Drachen abgebildet, den sie - scheinbar gezähmt - am Halsband führt oder eben auf dem Arm hält.
Was wollen die Künstler damit sagen? Oder besser: Was können wir darin entdecken? Welche Wahrheit steckt in diesen Bildern? Drachen galten als Zeichen des Bösen, des Ungeliebten, einer Bedrohung von außen, aber auch der bedrohlichen Schattenseiten in uns.

Margaretha hatte offensichtlich einen Weg gefunden, mit ihren Schattenseiten umzugehen. Für mich zeigt sie das in der Haltung: Ich bin gut und wunderschön, mit allem was zu mir gehört. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit Ihnen in die Wahrheit dieses Satzes einzutauchen.

Freuen Sie sich auf ein gutes, wunderschönes Wochenende.
Ihre

Andrea Stocklassa

Ausführliche Informationen finden Sie hier.