KDFB

Samstag, 4. Dezember 2021: Der Löwe frisst Stroh wie das Rind (Jes 11,7) - Ein tierisch guter Tag im Advent, LEIDER BEREITS AUSGEBUCHT



Ochs und Esel gehören zu jeder Krippe, obwohl sie im Weihnachtsevangelium ja gar nicht vorkommen. Aber sie spielen in der christlichen Tradition eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, das, was sich im Stall von Bethlehem ereignet, zu erklären und zu deuten.

An diesem Tag im Advent tauchen wir ein in die Tierwelt der Bibel. Wir folgen den Spuren weiterer Tiere in „weihnachtlichen“ Texten der Bibel und der christlichen Tradition und kommen so dem Geheimnis von Weihnachten näher.

Weitere Infos über den Tag im Advent finden Sie hier.

Freitag, 28. Januar 2022 - Onlineseminar zum Weltgebetstag der Frauen

Gott hat gute Pläne für uns!

Im Mittelpunkt des Gottesdienstes zum Weltgebetstag 2022 steht der Brief von Jeremia an die Exilierten in Babylon (Jer 29,11). „Gott hat einen Plan für uns und der heißt Hoffnung!“. Weltgebetstag heißt Frauensolidarität, Kennenlernen anderer Kulturen und Lebenswirklichkeiten, mitreißende Musik, inspirierende Gottesdienste, Ökumene - weltweit und vor Ort und nicht zu vergessen: Einblicke in die politische Situation eines anderen Landes.

Lassen Sie sich zu unserem Online-Seminar  einladen!
Ihr KDFB - Weltgebetstagsteam aus Höchstadt/Aisch

Sie wollen mehr erfahren? Klicken Sie hier

Onlineseminar am 02. Februar und 23. Februar 2022: Souverän auftreten und wirkungsvoll kommunizieren

Professionelle Selbstpräsentation für Frauen - jeweils Mittwoch von 19:00 Uhr bis 21:30 Uhr

Souveräne Körpersprache, überzeugende Stimme, Zielorientierung und Gelassenheit in fordernden Gesprächssituationen – welche Frau wünscht sich das nicht?
In diesem Online-Seminar geht es deshalb genau darum. Es erwartet Sie eine gute Mischung aus prägnanten Inputs und Praxisübungen.

 

Viele weitere ausführliche Informationen können Sie hier abfragen.

 

Mittwoch, 16. Februar 2022 - Trauern, eine Fähigkeit zum Weiterleben - ein Onlineseminar

Niemand erleidet gerne einen Verlust und niemand trauert gerne. So zumindest wären wohl die Antworten, wenn wir eine spontane Befragung durchführen würden. Wenn wir aber das Phänomen der Trauer einmal etwas genauer unter die Lupe nehmen, dann werden wir feststellen, dass es bei ihr um eine Fähigkeit geht, die uns hilft, unser Leben nach einem Verlust wieder neu zu gestalten und dabei das Wertvolle zu bewahren.

Was darunter nun genau zu verstehen ist und welche Wege wir gehen, wenn wir durch die Trauer gehen, davon handelt dieser Abend. Es werden Modelle der Trauer vorgestellt und auf ihren Wert für das tägliche Leben und Überleben nach einem Verlust hin erläutert.

Weitere Infos finden Sie hier