KDFB

KDFB und die Initiative Lieferkettengesetz

Die Initiative tritt dafür ein, dass Unternehmen Schäden an Mensch und Umwelt in ihren Lieferketten vermeiden und fordert hierzu von der Bundesregierung die Schaffung eines gesetzlichen Rahmens. Darin sollen menschenrechtliche Sorgfaltspflichten von Unternehmen gesetzlich festgeschrieben und die Missachtung der Sorgfalt mit klaren Konsequenzen verknüpft werden.

Das Bamberger Bündnis für ein Lieferkettengesetz plant vom
18. bis 22. Mai 2020 eine Aktionswoche zum Thema. Neben dem KDFB sind folgende Organisationen dabei: BDKJ, BUND Naturschutz, DGB, Greenpeace, KAB, Kath. Betriebsseelsorge, Kolping Jugend, Weltladen Bamberg und Ver.di Oberfranken-West.

Weitere Informationen finden Sie hier: www.lieferkettengesetz.de